Allgemeine Geschäftsbedingungen

Home » Allgemeine Geschäftsbedingungen
  1. Alle Verkaufs- und Mietpreise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, ab Lager Friedrichsthal. Bei Anlieferung der Waren und Mietsachen werden, je nach Entfernung und Aufwand, Transportkosten berechnet. Die Transportkosten verstehen sich bis  zum Festplatz, Haustür, nicht  in Stockwerke, um Hausecken oder über nicht mit dem LKW befahrbares Gelände. Welches Gelände als befahrbar gilt entscheidet der jeweilige Fahrzeugführer vor Ort.
  2. Bezahlung der Lieferung:
    Die Waren und die Mieten sind bei Lieferung in bar beim Fahrer zu bezahlen.
    Bei Festveranstaltern ohne Lieferhistorie wird eine Teilzahlung in Höhe von 70 %   des Rechnungswertes  bei Lieferung fällig, die Endabrechnung erfolgt nach Festende in unserem Hause, eine Überzahlung wird ebenfalls in bar wieder von uns erstattet.Für Fässer, Kohlensäureflaschen, Behälter, Paletten, Kisten, Mehrwegflaschen wird Pfandgeld nach den jeweils gültigen Sätzen des Herstellers erhoben. Sie werden jedoch dem Abnehmer nur Leihweise, bzw. als Sachdarlehen überlassen.
    Die Pfandsätze sind zugleich mit der Warenrechnung zu bezahlen. Abnehmer ist  zur sortierten Rückgabe des Leergutes verpflichtet; nicht zurückgegebenes Leergut wird berechnet. Das bereits bezahlte Pfandgeld wird dabei angerechnet.
  3. Mängelrügen müssen sofort angezeigt werden. Ansonsten erlischt ein Anspruch des Abnehmers. Bei berechtigten Mängelrügen kann Abnehmer Ersatz bzw. Gutschrift der Ware verlangen. Die Gutschrift der Ware erfolgt nach Prüfung des Herstellers bzw. nach dessen Gutschrift an die Fa. Getränke Strauß GmbH. Mängelrügen des Abnehmers bei Ausstattungsgegenständen müssen unterschieden werden zwischen solchen, die durch den laufenden Gebrauch des Gegenstandes entstehen jedoch die Nutzung nicht beeinträchtigen und solchen, die durch Unfall oder unsachgemäßer Behandlung der Sache entstanden sind und die Nutzung beeinträchtigen oder gar unmöglich machen; hier muss im Einzelfall entschieden werden, in welcher Form die Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden können.
  1. Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum der Firma Getränke Strauß GmbH.
    Bei Bezahlung durch Scheck, Banklastschrift oder Wechsel gilt die Zahlung erst mit dem Zeitpunkt der Gutschrift als bewirkt.
  2. Im Zahlungsverzugsfalle sind wir berechtigt, die unter Eigentumsvorbehalt verkaufte Ware wieder in Besitz zu nehmen.
  3. Für die Lieferung von Ausstattungsgegenständen gelten die allgemein üblichen Vermieterrechte des Eigentümers ( Fa. Strauß GmbH). Der Veranstalter als Abnehmer haftet hier in vollem Umfang für alle Schäden, die ihm zwischen Anlieferung und Rücknahme der Mietsache entstehen.
    Sollte die Fa. Strauß GmbH aufgrund von irreparablen Schäden, die kurz vor der Festveranstaltung entstanden sind, nicht in der Lage sein die zugesagten und bestätigten Ausstattungsgegenstände zu liefern, kann sie für den entstandenen Schaden des Veranstalters nicht belangt werden.
  4. Bei Abbau von Veranstaltungen durch den Veranstalter selbst, sind die Mietgegenstände vom Veranstalter als Mieter wieder sorgfältig, nach den Angaben des Eigentümers, in die dafür vorgesehenen Behälter, Gitterboxen, Paletten usw. einzuordnen.
    Der gleiche Modus gilt für die Einsortierung von Leer- und Vollgut in den Kühlwagen bzw. Container. Eine Bestandsaufnahme durch die Fa. Strauß erfolgt erst auf deren Betriebsgelände, es sei denn die Ware ist vor Ort vom Fahrer einwandfrei zu zählen.
  5. Bei Rückgabe von Vollgut werden nur komplette und sortenreine Vollgutgebinde gutgeschrieben. Das Leergut muss ebenfalls sortiert sein (Cola Flasche in Cola Kiste usw.). Bei unsortierten Leergutkisten werden lediglich die Rahmen gutgeschrieben.
    Für die Rückführung von nicht verbrauchten Kisten und Fässern in unseren Lagerbestand, fallen bei einer Getränke-Abnahme von unter 500€ je 1,00€ / Gebinde Rollgeld zusätzlich an.
  6. Erfüllungsort und – soweit gesetzlich zulässig- ausschließlicher örtlicher und sachlicher Gerichtsstand ist Saarbrücken.
  7. Die Daten aus Rechnungen/Lieferscheinen werden zu statistischen Zwecken bei uns elektronisch gespeichert.